Amalia von Edelreich (Thema: Die Räuber)

Charakterisierung der Person "Amalia von Edelreich" aus Friedrich Schillers Werk "Die Räuber"

Schnellübersicht
  • Amalia von Edelreich, Adlige, gehört nicht gebürtig zur Familie Moor, ca. 20-30 Jahre alt, Partnerin von Karl Moor (bisher aber noch nicht verheiratet)
  • beliebt bei der Familie Moor und vermutlich auch bei anderen Personen
  • inhaltliche Entwicklung:
    führt eine Beziehung mit Karl bereits vor Anfang des Stückes (Beziehung aus Liebe, damals nicht unbedingt üblich); dann: Karl geht nach Leipzig studieren, Amalia bleibt zurück im Schloss der Moors; Liebe/"geistige Verbindung" bleibt bestehen; ist sehr unzufrieden über die Entscheidung von Karls Vater, Karl zu enterben; erfährt später von Karls (angeblichen) Tod; trauert um ihn; lässt sich allerdings nicht auf Franz ein, der sie umgarnt; bleibt Karl treu; erkennt verkleideten Karl später wieder als dieser das Schloss besucht; geht zu ihm in den Wald; vergibt ihm sein Räuberdasein, kann aber nicht mehr mit ihm zusammenleben (->Karl muss aufgrund seines Treueschwures gegenüber seinen Kameraden ein Räuber bleiben).
    Sie lässt sich daraufhin von Karl erschießen, da sie nicht länger ohne ihn weiterleben will.
  • ist: gutherzig, treu, tugendhaft, emotional
  • vergleichbar zu Karl (emotional/stark von Gefühlen geprägt/starke Liebe), ebenfalls typischer Charakter des Sturm und Drang
  • ist von ihrer Liebe geprägt; vermisst Karl; sein angeblicher Tod trifft sie schwer; glaubt aber in der von Franz erfundenen Geschichte Anzeichen dafür zu finden, dass Karl sie nie wirklich geliebt hat, was sie mehr bedrückt als die Nachricht von dessen Tod; sie zieht den Tod dem Alleinsein vor; glaubt, im Tod bzw. im Jenseits mit Karl verbunden zu sein bzw. diesen dort wiederzutreffen, weshalb sie sich zeitweise den Tod herbeisehnt.

Kommentare (4)

Von neu nach alt
hallo, weiß zufaällig jemand welche stellen belegen könnten, dass man amalia zur strömung "empfindsamkeit" zuordnen kann?
hey na (Gast) #
hätte ausführlicher sein müssen...



PS: lektüreschlüssel von Klett besorgen!
ArnoNuehm (Gast) #
ich glaube nicht, dass amalia auch nur einen moment für möglich hält, dass Karl tot ist. sie wehrt sich ausdrücklich gegen die vorstellung und beschimpft hermann mit den worten:

"Feiler, bestochener Betrüger!" (2.Akt, 2. Szene)

sie ahnt, dass sie betrogen wird!
pit1991 (Gast) #
Dieser kurze Artikel wird der Figur der Amalia nicht gerecht!
ArnoNuehm (Gast) #