Die weiteren Räuber (Thema: Die Räuber)

Charakterisierungen der Räuberfreunde von Karl aus Schillers "Die Räuber"

1. Vorabhinweis


Alle hier aufgeführten Räuber sind Freunde bzw. ehemalige Freunde von Karl Moor aus dessen Studienzeit in Leipzig. In Akt 1, Szene 2 haben sie gemeinsam den Einfall, eine Räuberbande zu gründen. Jeder von ihnen ist also auch Gründungsmitglied.



2. Spiegelberg


Spiegelberg hat aufgrund seiner Bedeutung einen eigenen Artikel erhalten: Spiegelbergs Charakterisierung



3. Schweizer


Schnellübersicht
  • ist sehr treu/loyal, besitzt vermutlich ähnliche moralische Integrität wie Karl
  • ist von Karl als Hauptmann überzeugt, schaut zu ihm auf
  • Er tötet später Spiegelberg, da er erfahren hatte, dass dieser plante, Karl hinterrücks zu ermorden.
  • Er bekommt von Karl den Auftrag, Franz gefangen zu nehmen und ihn herzubringen, damit sich Karl an ihm rächen kann. Franz aber bringt sich vorher um. Da Schweizer daraufhin Karls Auftrag nicht mehr erfüllen kann erschießt er sich.



4. Razmann


Schnellübersicht
  • Razmann ist in seinem Charakter vermutlich irgendwo in der Nähe von Spiegelberg einzuordnen. Er hat Verständnis für Spiegelbergs sadistische Verbrechen und findet es belustigend, davon zu hören. Er selbst verhält sich aber offensichtlich nicht in vergleichbarer Weise - wahrscheinlich auch da er unter dem positiven Einfluss von Karl steht.
  • Spiegelberg versucht ihn dazu zu überreden, zusammen mit ihm Karl hinterrücks zu ermorden. Razmann reagiert darauf zwar nicht wie Schweizer (welcher Spiegelberg ersticht), scheint Spiegelbergs Plan aber nicht glauben zu können und deutet leichte Empörung darüber an (bevor man genaueres sehen kann wird Spiegelberg aber bereits erstochen).



5. Schufterle


Schnellübersicht
  • Schufterle zeigt ein ähnlich sadistisches/kaltherziges Verhalten wie Spiegelberg (vergleiche auch den Namen: Schufterle).
  • Während Rollers Befreiung schmeißt er aus Spaß ein Kind in die Flammen und tötet es dadurch, womit er später sogar vor den anderen Räubern prahlt.
  • Karl ist empört über dieses Verhalten und wirft ihn aus der Bande.
  • Später wird Schufterle in der Schweiz geschnappt und kurz darauf gehängt (in der Schweiz).



6. Roller


Schnellübersicht
  • Roller wird im Verlauf des Romans von Karl gerettet. Die Rettung erfolgte, nachdem Roller gefangen genommen wurde und gehängt werden sollte. Während er gerade vor dem Galgen stand legten Karl und andere Feuer in der Stadt. Es brach eine Panik aus, währenddessen floh Roller.
  • Kurz darauf wird Karls Bande im Wald von Soldaten umzingelt. Die Räuber beschließen, aus der Umzingelung mit Waffengewalt auszubrechen (bzw. dies zu versuchen). Der Ausbruch gelingt ihnen, aber Roller stirbt dabei.
  • Über Rollers Charakter wird nicht viel bekannt. Fest steht nur, dass Karl alle Hebel in Bewegung gesetzt hat, um Roller zu retten. Er hat ihm auch angeboten, einen Austausch zwischen beiden zu machen: Roller wird heimlich aus der Zelle geschleust und Karl geht dafür hinein - und stirbt damit auch am Galgen. Roller hat aber abgelehnt, was als ein Hinweis auf Altruismus oder Loyalität gegenüber Karl gewertet werden kann.



7. Grimm, Schwarz


Grimm und Schwarz bleiben durch den Roman hindurch zwar stets Mitglieder in Karls Räuberbande, sie spielen aber jeweils eher untergeordnete Rollen und treten recht selten auf.

Kommentare (17)

Von neu nach alt
Danke ! Hat mir sehr geholfen :)
ArnoNuehm (Gast) #
k
ArnoNuehm (Gast) #
Danke, gut zusammengefasst
ArnoNuehm (Gast) #
Danke an der Autor! Toll geschrieben & gemacht! :)
Phil_K. (Gast) #
Ich spiel den Razmann -.-
LINDAAA (Gast) #
ArnoNuehm (Gast) #
ArnoNuehm (Gast) #
Penis
ArnoNuehm (Gast) #
Ich finde diesen Artikel voll gut. Ich muss bis morgen die Charaktere können und das hat mir dabei sehr sehr geholfen :D
Lala (Gast) #
Ich finde diesen Artikel voll gut. Ich muss bis morgen die Charaktere können und das hat mir dabei sehr sehr geholfen :D
Lala (Gast) #