Kapitel 14 (Thema: Der Vorleser)

Inhaltsangabe zum 14. Kapitel des zweiten Teils aus "Der Vorleser"

Schnellübersicht
  • Michael fuhr los, um das nächstgelegene ehemalige KZ zu besichtigen.
  • Auf dem Weg dahin fuhr er mit einem Mann, der (vermutlich) Offizier zur NS-Zeit war (Michael trampte).
  • Der Mann schilderte, dass die Soldaten nicht aus persönlichem Hass mordeten, sondern weil es ihre Arbeit gewesen sei.



1. wichtige Textstellen


Zitat: S.145 (Mitte)
Was wollen Sie eigentlich verstehen?
Daß man aus Leidenschaft mordet, aus Liebe oder
Haß oder für Ehre oder Rache, verstehen Sie?

Zitat: S.146 (oberhalb der Mitte)
Der Henker befolgt keine Befehle. Er tut seine
Arbeit, haßt die nicht, die er hinrichtet, rächt sich nicht an
ihnen, (...)
Sie sind ihm völlig gleichgültig.

Kommentare (1)

Von neu nach alt
Vll kann man sagen, dass die ganzen Offiziere auch gleichgültig gehandelt haben und der Fahrer das zu erklären versucht.
Gast234 (Gast) #