Kapitel 11 (Thema: Der Vorleser)

Inhaltsangabe zum 11. Kapitel des dritten Teils aus "Der Vorleser"

Schnellübersicht
  • Nach Hannas Tod spürte Michael eine große Sehnsucht nach ihr.
  • Im Herbst nach Hannas Tod fuhr er nach New York, um der Tochter das Geld zu übergeben.
  • Er erzählte dieser von seiner Beziehung mit Hanna.
  • Die Tochter wollte das Geld nicht selbst annehmen (wäre einer Begnadigung Hannas gleichgekommen).
  • Sie beschlossen, dass Michael es an eine jüdische Stiftung zur Bekämpfung des Analphabetismus spenden sollte.



1. Anmerkungen


In diesem Kapitel gesteht Michael zum ersten Mal gegenüber einer anderen Person seine Beziehung mit Hanna ein (er überwindet seine eigene Scham). Damit hat er einen entscheidenden Schritt zur Verarbeitung des Vergangenen getan.



2. wichtige Textstellen


Zitat: S.201 (unten), S.202 (oben)
Tochter:
Warum haben Sie das alles gemacht?

Michael:
Wir hatten, als ich fünfzehn war, eine Beziehung.

(...)

Tochter:
Was ist diese Frau brutal gewesen.

Kommentare (6)

Von neu nach alt
die behält die dose weil ihr so eine damals abgenommen wurde als sie festgehalten wurde. die dose errinert sie an die zeit damals und sie will halt nur die. du kannst alles auf Seite 202 und 203 lesen.
ArnoNuehm (Gast) #
wieso behält die frau die teedose? aus welchen gründen?
sfsdgf (Gast) #
ich glaube im Buch steht dass er Anfangs versucht hat mit seinen Frauen darüber zu reden aber die haben ihn nie verstandne und deswegen hat er es aufgegeben
neuer Gast (Gast) #
nein est ist schon Richtig sie ist die erste Person der er cie Beziehung zwischen ihm und Hanna erzählt
Arno Nühm (Gast) #
Jop, ich mein mich zu erinnern, dass er all seinen Frauen davon erzählt hat.
ArnoNuehm (Gast) #
hmm ich habe das so verstanden, dass er nach seiner beziehung mit gertrud schon anderen frauen von hanna erzählt hat. "Und ich habe von Hanna erzählt" (3. Teil, 2. Kapitel, S.166, Z.2,3)
ArnoNuehm (Gast) #