neunte Szene (Thema: Kabale und Liebe)

Inhaltsangabe zur neunten Szene des vierten Akts aus "Kabale und Liebe" von Friedrich Schiller

Schnellübersicht
  • Lady Milford sitzt in ihrem Zimmer, schreibt geistesabwesend und spricht vor sich hin.
  • Ein Kammerdiener und Sophie sagen ihr, dass der Hofmarschall da sei. Sie reagiert erst kaum, lässt ihn aber dann hereinbitten. Beachten tut sie ihn aber trotzdem vorerst nicht.
  • Sophie hat Luise wütend hinausstürmen sehen. Sie macht sich Sorgen.
  • Lady Milford ist schließlich fertig mit schreiben. Sie gibt den Brief dem Hofmarschall und weist ihn an, diesen dem Fürsten zu überbringen. Sophie gibt sie die Anweisung, den Wagen vorzubereiten und alle Kleider zu holen. Sophie geht und ahnt böses.
  • Der Hofmarschall liest den Brief. Dieser sagt aus, dass sich Lady Milford vom Verhalten des Fürsten gegenüber seinen Untertanen verraten fühle. Sie könne ihn nun nicht mehr lieben und werden innerhalb von einer Stunde über der Grenze sein.
  • Die Bediensteten und der Hofmarschall sind erschrocken. Lady Milford bedankt sich bei den Bediensteten und gibt dem Schatzmeister den Befehl, ihren Schmuck unter den Bediensteten zu verteilen. Dann geht sie.


1. Ort


In einem prächtigen Saal bei Lady Milford.


2. Personen


  • weiblich Lady Milford
  • weiblich Sophie
  • maennlich Hofmarschall von Kalb
  • maennlich Kammerdiener
  • verschiedene weitere Bedienstete
  • maennlich Fürst (wird nur erwähnt)


3. Der Brief an den Fürsten


Nachfolgend der komplette Brief an den Fürsten:

Zitat: IV, 9
Gnädigster Herr!

Ein Vertrag, den Sie so leichtsinnig brachen, kann mich nicht mehr binden. Die Glückseligkeit Ihres Landes war die Bedingung meiner Liebe. Drei Jahre währte der Betrug. Die Binde fällt mir von den Augen. Ich verabscheue Gunstbezeugungen, die von den Thränen der Unterthanen triefen. - Schenken Sie die Liebe, die ich Ihnen nicht mehr erwiedern kann, Ihrem weinenden Lande und lernen von einer brittischen Fürstin Erbarmen gegen Ihr deutsches Volk. In einer Stunde bin ich über der Grenze.

Johanna Norfolk

Johanna Norfolk ist der ursprüngliche Name von Lady Milford.

Kommentare (3)

Von neu nach alt
Weiß jemand welche Szene gerne für Klausuren genommen wird ?
Jan (Gast) #
Steht bei mir in der Suhrkamp BasisBibliothek Ausgabe auch so drin!
ArnoNuehm (Gast) #
Ich hätte, glaube ich, eine kleine Verbesserung: in deinem 4. Punkt sagst du, Lady Milford lässt ihre Kleider holen. Natürlich passt das vom Verständnis, so gesehen ist's nicht schlimm, aber in meinem Reclam Heft steht dazu hinten in den Anmerkungen: Garderobe bedeutet hier Dienerschaft... naja, das Buch ist halt unberechenbar...:)
Hanna (Gast) #