11. Julius 1771 (Thema: Die Leiden des jungen Werther)

Inhaltsangabe zum Brief vom 11. Juli 1771 aus Goethes Werther

Schnellübersicht
  • Lottes Freundin (die Frau, die im Sterben liegt) geht es inzwischen sehr schlecht.
  • Laut Werther habe die Frau inzwischen ihrem Mann gebeichtet, dass sie über lange Jahre die Kasse des Hauses bestohlen habe, um den Haushalt zu finanzieren. Ihr geiziger Mann habe ihr nämlich nur 7 Gulden gegeben, obwohl doppelt so viel nötig gewesen wären.
  • Werther bemängelt die "unglaubliche Verblendung" der Menschen (die nur sehen, was sie sehen wollen).

Kommentare (3)

Von neu nach alt
kp
ArnoNuehm (Gast) #
Ja, dies alle berichtete Lotte zu Werther.

Jedoch verfasste er diese Worte in einen Brief....
ArnoNuehm (Gast) #
Ist es wirklich Werther ,der dies erzählt oder nicht eher Lotte die es Werther später so berichtet, da sie im Zimmer anwesend ist.
ArnoNuehm (Gast) #