21. Junius 1771 (Thema: Die Leiden des jungen Werther)

Inhaltsangabe zum Brief vom 21. Juni 1771 aus Goethes Werther

Schnellübersicht
  • Werther fühlt sich glücklich (geradezu euphorisch).
  • Werther erinnert sich: Kam öfter auf Spaziergängen an Lottens Haus vorbei, ohne vom nahen "Himmel" (=Lotte) zu ahnen.
  • Werther schwärmt von den Natureindrücken, die er rund um Wahlheim aufgenommen hat und davon, dass er in diese Natur eintauchen wollte.
  • Er philosophiert: Wenn man dann aber in die Natur eingetaucht ist, ist irgendwie trotzdem alles wie vorher.
  • Werther stellt fest, dass auch er sich nach Familie sehnt und Natur allein ihm nicht reicht.



1. wichtige Textstellen


Zitat: 21. Junius 1771
Ich lebe so glückliche Tage, wie sie Gott seinen Heiligen ausspart;
und mit mir mag werden was will, so darf ich nicht sagen,
daß ich die Freuden, die reinsten Freuden des Lebens nicht
genossen habe.

Zitat: 21. Junius 1771
Hätt' ich gedacht, als ich mir Wahlheim zum Zwecke meiner Spaziergänge wählte,
daß es so nahe am Himmel läge!

Mit "Himmel" ist Lotte gemeint.

Kommentare (1)

Von neu nach alt
sind das die Zusammenfassungen von der erst-oder spätausgabe ?
ArnoNuehm (Gast) #