12. Oktober 1772 (Thema: Die Leiden des jungen Werther)

Inhaltsangabe zum Brief vom 12. Oktober 1772 aus Goethes Werther

Schnellübersicht
  • Jede Menge sehr unverständliche, bildliche Sprache. Die Beschreibungen sind negativ bis unheimlich (Sturmwinde, Gebrüll des Waldstroms, dampfende Nebel). Inspiriert werden sie von Ossian (Dichter).
  • Werther empfindet scheinbar die Welt um sich herum als feindlich/unangenehm.
  • Er fühlt sich ausgelaugt/erschöpft.
  • Der Stern, der ihm bisher die Richtung vorgegeben hat, ist untergegangen. Jetzt ist er orientierungslos und den damit verbundenen Gefahren ausgesetzt.
  • Sein einstiger Charakter ist Vergangenheit.
  • Er möchte durch den Tod die "Qual des langsam absterbenden Lebens" beenden.

Kommentare (12)

Von neu nach alt
sorry sind 2 :,-(
Vollhorst (Gast) #
Keine wichtigen Textstellen?
Vollhorst (Gast) #
Keine wichtigen Textstellen?
Vollhorst (Gast) #
LOL
ArnoNuehm (Gast) #
Sach ma seit ihr depp?
Rüde (Gast) #
Vollhorste ist gut :-D
Arno Nühm (Gast) #
Ach du meine Güte, was für Vollhorste setzen denn hier ihre Kommentare darunter?
ArnoNuehm (Gast) #
nun

ich weiss nicht wie ihr darüber denk ....bzw. doch...durch dumme kommentare....

ich aber kann ich vollends verstehn
Azrael (Gast) #
also mir tut der leid, er weiß einfach nicht mehr weiter
Sarah (Gast) #
Bei euren Kommentaren, denke ich nicht anders über euch
Vizard (Gast) #