26. Julius 1771 (Thema: Die Leiden des jungen Werther)

Inhaltsangabe zum Brief vom 26. Juli 1771 aus Goethes Werther

Schnellübersicht
  • Werther erzählt, dass er sich häufig am Anfang des Tages vornehme, Lotte einmal nicht zu besuchen.
  • Er kann aber nie widerstehen und findet letztlich immer einen Grund, sie doch zu besuchen.
  • Er erinnert sich an eine Geschichte von seiner Großmutter. In dieser entreißt ein Magnetberg allen Schiffen, die ihm zu nahe kommen, ihre Nägel (und sonstiges Eisen). Von den Schiffen übrig bleiben dann nur noch zusammenstürzende Holzbretter.


1. wichtige Textstellen


Zitat: 26. Julius 1771
Meine Großmutter hatte ein Märchen vom Magnetenberg:
die Schiffe, die zu nahe kamen, wurden auf einmal alles Eisenwerks beraubt,
die Nägel flogen dem Berge zu, und die armen Elenden scheiterten
zwischen den übereinander stürzenden Brettern.

Kommentare (3)

Von neu nach alt
Soweit ich weiss hat das Märchen eine sehr interessante Bedeutung. Oft steht das Schiff für das Leben. Die Wellen sind sozusagen die Hochs und Tiefs. Da das Schiff sinkt ist dies einmal mehr eine Andeutung auf den Tod.
ArnoNuehm (Gast) #
Danke für den Hinweis.

Der Fehler wurde korrigiert.
wichtl (Admin) #
das oben genannte Zitat war vom 26. Juli, jedoch steht oben drüber: 24. Julius...



coole site!
Deutsch Gk (Gast) #