29. Junius 1771 (Thema: Die Leiden des jungen Werther)

Inhaltsangabe zum Brief vom 29. Juni 1771 aus Goethes Werther

Schnellübersicht
  • Werther berichtet, wie er vor einigen Tagen bei Lottens Geschwistern war und mit diesen gespielt hat.
  • Ein Arzt kam vorbei und empfand Werthers Verhalten als unangebracht für einen Erwachsenen. Der Arzt erzählte daraufhin in der Stadt herum, dass Werther die Kinder verderben werde.
  • Werther erklärt in dem Brief, dass er Kinder bewundere. Er stellt sich schwärmerisch vor, was für Charaktereigenschaften die Kinder einmal haben werden.
  • Werther meint, dass auch Kinder ihren eigenen Willen hätten. Diesen sollte man ihnen auch als Erwachsener nicht verbieten.
  • Werther bezeichnet Erwachsene als "alte Kinder".

Kommentare (7)

Von neu nach alt
Im Buch steht "Lottens Kindern", aber er meint damit ihre kleinen Geschwister.
ArnoNuehm (Gast) #
Von wem soll sie denn Kinder haben?
ArnoNuehm (Gast) #
Es sind lottes Kinder! Steht im Original Brief auch drin.
ArnoNuehm (Gast) #
es sind Lottes kinder
Shukun (Gast) #
lottens oder lottes geschwister???
ArnoNuehm (Gast) #
Danke für den Hinweis.

Der Artikel wurde überarbeitet.
wichtl (Admin) #
Nicht Lottes Kinder, sondern Lottes Geschwister.
Julia (Gast) #