27. Mai 1771 (Thema: Die Leiden des jungen Werther)

Inhaltsangabe zum Brief vom 27. Mai 1771 aus Goethes Werther

Schnellübersicht
  • Werther ergänzt den letzten Brief (26.Mai 1771) mit einigen Dingen, die er vergessen hatte zu schreiben.
  • Nachdem er die Kinder gezeichnet hatte kam die Mutter, die in der Stadt war um Essen und eine Pfanne zu kaufen.
  • Sie grüßten sich, redeten etwas miteinander. Die Frau berichtete, dass ihr Mann in der Schweiz sei, um eine Erbschaft einzufordern.
  • Werther gab den Kindern jeweils einen Kreuzer, dann ging er.
  • Werther schreibt, dass er die Sorglosigkeit der Mutter bewundert (sie lebt einfach in den Tag hinein).
  • Werther besucht die Kinder nun öfter, gibt ihnen jeden Sonntag jeweils einen Kreuzer.
  • Werther bewundert die Gefühlsausbrüche der Kinder (->Sturm und Drang).

Kommentare (8)

Von neu nach alt
Danke bro :)
ArnoNuehm (Gast) #
Wer auch immer du bist.
Ich liebe dich!:D
Danke für diese Seite!
ArnoNuehm (Gast) #
Eine gut seite
ArnoNuehm (Gast) #
Danke das hilft mir nochmal vor der Arbeit. Weiter so :)
Link ._. (Gast) #
Danke das hilft mir nochmal vor der Arbeit. Weiter so :)
Link ._. (Gast) #
Danke Danke Danke! Das hat mir sehr viel weitergeholfen
anonym (Gast) #
Ha selber
Penis (Gast) #
Haaa Gaaaaaaaaaaaay
ArnoNuehm (Gast) #